Leckere Apfel-Marzipan-Torte mit Zimtbiskuit

Sonntag ist bei uns immer Schlemmertag.

Wir achten die ganze Woche darauf, was wir essen und wann wir essen, so dass wir uns an einem Tag der Woche auch gerne etwas gönnen… 😉

Heute gibt es bei uns diese herbstliche Torte, lecker abgeschmeckt mit etwas Zimt und Äpfeln, die wir bei unserem letzten Spaziergang gesammelt haben. Lecker 😀

Wichtig ist für Euch beim Nachbacken vielleicht noch, dass ich die Herstellung der Torte über 2 Tage verteilt habe.

Für eine kleine Torte ( ∅ ca  20cm ) habe ich das alles gebraucht:

Für den Zimtbiskuit:

  • 4 Eier
  • 80g Zucker
  • 100g Mehl
  • 37g Mais (Speise- )- oder Kartoffelstärke
  • 2 TL Zimt

Für die Apfelfüllung:

  • 3 Äpfel
  • 200 ml Apfelsaft
  • 100 ml Calvados
  • 1 Pkt.  Vanillepuddingpulver ODER selbstgemacht : 3 EL Speisestärke +1 Eigelb + 35g Zucker + Mark einer Vanilleschote

Für den restlichen Belag :

  • 1 Pkt. Marzipan ( 200g )
  • 100g Gelee nach Geschmack
  • 2 Becher Sahne
  • 1 Pkt. Sahnesteif
  • 1 Pkt. Vanillezucker

Der Ofen wird auf 150 Grad Umluft ( 170 Grad Ober-/Unterhitze ) vorgeheizt.

Eine hohe Springform mit ∅ 20cm gut einfetten oder mit Backpapier auslegen.

Die Eier trennen und die Eiweiße sehr steif schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen, dabei immer weiter rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Dann die Eigelbe unterziehen.

Mehl, Stärke und Zimtpulver vermischen und vorsichtig mit einem Löffel unter die Eimasse unterheben.

Den Biskuit dann in die vorbereitete Form geben und im Ofen für 40 Minuten backen.

Danach den Boden komplett auskühlen lassen.

Währenddessen schon mal die Apfelmasse vorbereiten.

Dazu die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Wer es gerne selber machen möchte: die Vanillepuddingpulvermischung herstellen 😉

6 EL Apfelsaft mit dem Puddingpulver vermischen und den restlichen Apfelsaft mit dem Calvados aufkochen. Die Apfelstücke zugeben und kurz mitkochen. Zum Schluss das vorbereitete Puddingpulver einrühren und alles zur Seite stellen.

Die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Das Marzipan ausrollen, mit einem Tortenring oder der Springform in Größe des Biskuitbodens ausstechen.

Wenn der Biskuit ausgekühlt ist, kann er drei Mal waagerecht geteilt werden. Den dicksten Teil als Boden benutzen und einen Tortenring darum legen.

Als Erstes den Boden mit Gelee bestreichen und die Marzipanplatte auflegen. Dann ca. 1/3 der Apfelmasse darauf geben und die Hälfte der Sahne darüber verteilen.

Den nächsten Boden auflegen, die restliche Apfelmasse und wieder 1/3 Sahne darauf geben. Wenn noch Marzipanreste vorhanden sind, diese nach Belieben noch mit einarbeiten.

Abschließend die letzte Biskuitplatte auflegen und alles über Nacht kühl stellen. Die restliche Sahne im Kühlschrank aufbewahren.

Am nächsten Tag den Tortenring entfernen und die Sahne nach Belieben auf und um die Torte herum verteilen. Ich halte diese Schicht eigentlich immer ganz gerne etwas dünner 😉

Noch mal für mind. 3 Stunden kühl stellen.

Dann genießen 😉

Habt einen schönen Herbstsonntag

Eure Katharina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.